Mittwochstreff

 Bei den monatlichen Mittwoch-Treffs wird jeweils zunächst ein Vortrag gehalten, meistens mit Bildern. Anschließend können die Teilnehmer noch zusammenbleiben und mit den Referenten diskutieren oder ihre Erfahrungen mit Indien untereinander austauschen. Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Tel. Auskunft am Veranstaltungstag von 10 – 12 Uhr bei Horst Raatz, Tel. : 06151-782304

 

DIG Pattern rot 20

 

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDEN HINWEIS:

Aufgrund der aktuellen Lage und der behördlichen Vorschriften erbitten wir Ihre Anmeldung
per Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder
per Post an:  DIG Darmstadt, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt.

Bitte teilen Sie Ihren Namen, Anschrift und Telefon-Nummer mit.
Sie erhalten eine Bestätigung für Ihre Reservierung.

Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen die jeweils geltenden Corona-Vorschriften!

 

Aktuelle Veranstaltung

 

 

 

DIG Pattern rot 20

 

Mittwoch, den 27.Oktober 2021, 19 Uhr

Der Nordosten Indiens - unerforscht und geheimnisvoll - Teil 2
Bildvortrag von Uta und Gerhard Grammes

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Begeben Sie sich mit den Referenten auf eine Reise in den äußersten Nordosten Indiens, zu dreien der sog. „Sieben Schwestern-Staaten“.   Die Route führt auf holprigen Verkehrswegen mit abenteuerlichen Hängebrücken zu seltenen Bergvölkern, abgeschieden vom Rest der Welt. In entlegenen Bergregionen gehen diese bis heute ihrer traditionellen Lebensweise nach.  

Werfen Sie einen Blick auf den heiligen Fluss Brahmaputra, auf imposante Teeplantagen, Reisfelder und bunte, quirlige Märkte. Im Nagaland sind Sie Teilnehmer an einer Opiumzeremonie und dem berühmten Hornbill-Festival mit seiner einmaligen Kultur und Farbenpracht.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anmeldung per E-Mail an. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Zugangsregeln für Innen-Veranstaltungen: Zertifizierte Genesenenbescheinigung oder Impfbestätigung (gültig ab 15 Tage nach der zweiten Impfung) (2-G-Regel) - bitte bringen Sie den Nachweis und Ihren amtlichen Lichtbildausweis mit.

Es besteht Maskenpflicht im Gebäude bis zum Sitzplatz. Nachdem Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, dürfen Sie die Maske während der gesamten Veranstaltung abnehmen.

 

Tel. Auskunft am Veranstaltungstag von 10 – 12 Uhr: bei Horst Raatz, Tel. 06151-782304

 

DIG Pattern rot 20

Mittwoch, den 10. November 2021, 19 Uhr

Ein Abend mit Anjali und R. Sriram   über die  Aktualität des Ramayana 
Lesung aus "Als wir die Welt retteten" verbunden mit vertiefenden  Erläuterungen
moderiert von Irene Regis und Horst Raatz

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Wir freuen uns mit Anjali und R. Sriram zwei namhafte Brückenbauer zwischen Ost und West bei uns begrüßen zu können.
R. Sriram ist international anerkannter Yoga-Lehrer und Autor zahlreicher bemerkenswerter Bücher. Seine Frau Anjali ist ausgebildet in klassischem indischem Tanz und ebenfalls Autorin verschiedener Bücher zu unterschiedlichen Themen. Beide haben die besondere Fähigkeit, traditionelle Themen mit Leichtigkeit  an­zugehen.

Die Referenten berichten auch über ihr ökologisches Projekt BASE Art in Südindien.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anmeldung per E-Mail an. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Zugangsregeln für Innen-Veranstaltungen: Zertifizierte Genesenenbescheinigung oder Impfbestätigung (gültig ab 15 Tage nach der zweiten Impfung) (2-G-Regel) - bitte bringen Sie den Nachweis und Ihren amtlichen Lichtbildausweis mit.

Es besteht Maskenpflicht im Gebäude bis zum Sitzplatz. Nachdem Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, dürfen Sie die Maske während der gesamten Veranstaltung abnehmen.

 

Tel. Auskunft am Veranstaltungstag von 10 – 12 Uhr: bei Horst Raatz, Tel. 06151-782304

 DIG Pattern rot 20

Mittwoch, den 12. Januar 2022, 19 Uhr

Myanmar / Burma: Blut auf goldenen Pagoden -
ein kritischer Reisebericht zu Land, Leute und Kultur

Bildvortrag von Engelbert Jennewein

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Der Referent war 2012 für mehrere Monate in der historischen Königsstadt Bagan als Englischlehrer tätig und konnte dabei vielfältige Einblicke in das Land, die Leute und die Kultur gewinnen.
Er reiste noch weitere Male in Myanmar und erlebte hautnah die zaghaften Schritte zur Demokratie mit. Im Rahmen seines Engagements bei der NGO "stiftunglife.de" bereiste er auch abgelegene Gegenden des Landes, u.a. auch das vom Wirbelsturm Nagis hart getroffene Irrawaddy-Delta.
 
Seine informative und kritische Reisereportage ist einerseits touristisch geprägt, andererseits beinhaltet sie aber auch die Entwicklung der letzen Jahre sowie den Militärputsch im Februar 2021.Auch heute steht er regelmäßig mit Menschen in Myanmar in Verbindung. Er verfügt weit über das Normale hinausgehende Informationen über Myanmar.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anmeldung per E-Mail an. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Zugangsregeln für Innen-Veranstaltungen: Zertifizierte Genesenenbescheinigung oder Impfbestätigung (gültig ab 15 Tage nach der zweiten Impfung) (2-G-Regel) - bitte bringen Sie den Nachweis und Ihren amtlichen Lichtbildausweis mit.

Es besteht Maskenpflicht im Gebäude bis zum Sitzplatz. Nachdem Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, dürfen Sie die Maske während der gesamten Veranstaltung abnehmen.

 

Tel. Auskunft am Veranstaltungstag von 10 – 12 Uhr: bei Horst Raatz, Tel. 06151-782304

 

DIG Pattern rot 20

 

Mittwoch, den 15. September 2021, 19 Uhr

Kolkata – eine Großstadt abseits der üblichen Touristenwege
Bildvortrag von Klaus Wolff

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Nur wenige Indienreisende besuchen heute diese Millionenstadt. Zwar liegen die Glanzzeiten dieser Metropole in der Vergangenheit, aber auch heute noch ist der Verwaltungssitz der Regierung von Westbengalen eine quirlige Großstadt mit viel Kultur.

Delhi und Mumbai mögen Kolkata (Kalkutta) kulturell, politisch und wirtschaftlich überholt haben, aber kaum ein anderer Ort Indiens bietet einen so breiten Fächer von Eindrücken wie Kolkata. Viktorianische Architektur neben Slums, religiöse Feste neben diesseitiger Technik und Wirtschaft – eine durchaus ambivalente Stadt, in der Pomp und Verfall, Grazie und Schmutz eng beieinander liegen.

 

DIG Pattern rot 20

 

Mittwoch, den 13. Okt. 2021, 19 Uhr

Unterwegs Tsum Glück - Trekking im Tsum Valley (Nepal)
Bildvortrag von Anne und Klaus Hessenauer

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Anne und Klaus Hessenauer waren unterwegs „Tsum Glück“. Fünfzehn Tage und zweihundert Kilometer zu Fuß, mit dem Ruck­sack in der majestätischen Bergwelt des Himalaya, insgesamt 8000 Höhenmeter rauf und runter. Das Tsum Valley, ein verborgenes Hochtal an der Grenze zu Tibet, wird auch das „glückliche Tal“ genannt.

Ausdrucksstarke Bilder gewaltiger Berglandschaften wechseln mit kulturellen Motiven und Menschen unterwegs. Der Weg führt durch eine beeindruckende Kulturlandschaft zu alten buddhistischen Klöstern, bis hinauf nach Mu Gompa auf fast vier­tausend Metern Höhe.

Lassen Sie sich verzaubern von der Bergwelt des Himalaya, der Herzlichkeit der Menschen und einer beeindruckenden Kultur.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

DIG Pattern rot 20