Forum Literatur und Philosophie

Das monatliche Forum Literatur und Philosophie setzt sich an seinen Vortrags- und Diskussionsabenden mit Schriftstellern, Philosophen und Psychologen Indiens auseinander, um den Dialog der Kulturen anzuregen und Wege für das eigene Leben klarer zu sehen. Es wird geleitet von Prof. Dr. Klaus Jork und Horst Raatz.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Literaturhaus (Kennedy-Haus)
Kasinostraße 3, Darmstadt
Zeit: donnerstags - jeweils 19:00 Uhr

Auskunft bei

- Prof. Dr. Klaus Jork: Tel. 06103-52368, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und
- Horst Raatz: Tel. 06151-782304, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

DIG Pattern rot 20


Aktuelle Veranstaltung

 

Donnerstag, den 23. November 2017,  19:00 Uhr

Wer bin ich? – eine zentrale Frage der Spiritualität

Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Ramana Maharshi (1879 – 1950) wurde gern von westlichen Sinnsuchenden konsultiert, weil er kein komplexes philosophisches Lehrsystem vermittelte. Selbsterkenntnis und Einsicht stellte er als zentrale Fähigkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung heraus. Aufgabe ist herauszufinden: Wer bin ich? Wir wollen untersuchen, warum diese Frage so bedeutsam ist.

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 14. Dezember 2017,  19:00 Uhr

Die Katha-Upanishad - Antworten auf die letzten Fragen?

Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Die Katha-Upanishad beschreibt den Weg zu Erlösung und „Erwachen“. Auch wir nähern uns früher oder später den zentralen Fragen: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was ist der Sinn meines Lebens? Der Schulungsweg zur Befreiung setzt Selbsterkenntnis und Einsicht voraus. Dazu sind Motiva-tion bzw. Wille, Erkenntnis und praktische Umsetzung Voraussetzung. Kann die Katha-Upanishad uns auf diesem Weg eine Hilfe sein?

   DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 25. Januar 2018,  19:00 Uhr

Tripura Rahasya – der Weg der Befreiung nach den Weisheitslehren des Advaita-Vedanta

Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Der mittlere Teil des Werkes „Von der Höchsten Wahrheit“ enthält einen Dialog zwischen dem mythischen Meister Dattatreya und seinem Kriegerschüler Parasurama. Parabeln und Schlüsselerzählungen vertiefen das Verständnis des Befreiungsweges. Die Göttin Tripura symbolisiert die ewige Weisheit und das Licht einer allumfassenden Liebe. Wir wollen versuchen, uns diesem Verständnis zu nähern.

 DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 21. September 2017,  19:00 Uhr

Das Herz in den Upanishaden und indischen Weisheitslehren

Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Indische Weisheitslehren betrachten das Herz nicht nur als zentrales Lebensorgan, sondern auch als Sitz des Bewusst-seins. Visualisierungen, d.h. bildhafte Vorstellungen, spielen bei praktischen Übungen dabei eine herausragende Rolle. Wir wollen an Beispielen überprüfen, ob diese Praktiken auch für uns eine Hilfe im täglichen Alltag mit seinen Herausforderungen und Ablenkungen sein können.

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 19. Oktober 2017,  19:00 Uhr

Aurobindo, die Unabhängigkeit Indiens und die Weiterentwicklung der Menschheit

Referenten: Prof. Dr. Klaus Jork und Horst Raatz

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Aurobindo 70

Am 15. August 1947 wurde Indien unabhängig. Einer der „großen Inder“, der für die politische Unabhängigkeit Indiens gekämpft hatte, war Sri Aurobindo. Die Referenten werden Meilensteine aus dem Leben Sri Aurobindos vorstellen und seine „Träume“ für eine Weiterentwicklung Indiens und der Menschheit darlegen. Über die Umsetzung dieser Ideale wird Prof. Dr. Klaus Jork aus der „universalen Stadt“ Auroville berichten.

 

DIG Pattern rot 20