Forum Literatur und Philosophie

Das monatliche Forum Literatur und Philosophie setzt sich an seinen Vortrags- und Diskussionsabenden mit Schrift-stellern, Philosophen und Psychologen Indiens auseinander, um den Dialog der Kulturen anzuregen und Wege für das eigene Leben klarer zu sehen. Es wird geleitet von Prof. Dr. Klaus Jork und Horst Raatz.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Literaturhaus (Kennedy-Haus)
Kasinostraße 3, Darmstadt
Zeit: donnerstags - jeweils 19:00 Uhr

Auskunft bei

- Prof. Dr. Klaus Jork: Tel. 06103-52368, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und
- Horst Raatz: Tel. 06151-782304, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

DIG Pattern rot 20


Aktuelle Veranstaltung

 

Donnerstag, den 26. März 2020, 19 Uhr

Was bedeuten „leer“ und „Leerheit“? – zentrale Begriffe des Buddhismus
Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Leerheit, die Bezeichnung einer unkonventionellen Wirklichkeit, wurde erst im ersten vorchristlichen Jahrhundert durch das Mahayana eingeführt. Buddha selbst verwendete nur das Adjektiv „leer“. Warum ist dieser Unterschied zwischen beiden Begriffen so bedeutsam und was können sie uns über die Wirklichkeit unseres Lebens erklären?

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 13. Februar 2020, 19 Uhr

Die Weisheiten des Tiruvalluvar
Referent: Horst Raatz

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Aus seinem Leben ist kaum etwas bekannt (er lebte wohl vor ca. 2000 Jahren), aber sein Werk „Tirukkural“ ist ein Klassiker tamilischer Weisheit und bereits tamilischen Schulkindern vertraut. Albert Schweitzer hat mit großem Respekt gesagt: „In kaum einer Spruchsammlung der Weltliteratur findet sich so viele edle Weisheit. “ Lassen Sie sich von diesem (im Westen kaum bekannten) Klassiker zeitloser Weisheit inspirieren!

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 30. April 2020, 19 Uhr

„Die achtblättrige Blüte des Yoga“ – Wie können uns diese 8 Übungen im Alltag hilfreich sein?
Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

In 195 Lehrsprüchen führt Patanjali im 2. Jahrhundert ohne Askese und Unterdrückung der Denkvorgänge zum Verständnis der Wirklichkeit ein. Im Mittelpunkt der Lehre stehen nach Kenntnis von Hindernissen 8 Übungen eines jeden praktizierten Yoga. Wir wollen sie kennenlernen und prüfen, inwieweit sie uns auch heute im Alltag hilfreich sein können.

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 28. Mai 2020, 19 Uhr

Die Gitas – ein Überblick über inspirierende Weisheiten Indiens
Referent: Horst Raatz

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Wer hat noch nicht von der Bhagavad Gita gehört? Dieser „Gesang des Erhabenen“ stellt eine grundlegende Sammlung von Weisheiten Indiens dar. Der Referent wird einen kurzen Überblick über bedeutende Gitas (erhabene Weisheiten - sehr oft in Gesangsform) geben und neben der Bhagavad Gita, die Ashtavakra Gita, die Ribhu Gita und die Avadhuta Gita vorstellen. Wir werden auch verschiedenen Gesangsauszügen lauschen können. Der große indische Weise Swami Sivananda führt dazu aus: „Die Gitas haben die Macht, dein Leben von Grund auf zu verwandeln.“

 

DIG Pattern rot 20

 

Donnerstag, den 18. Juni 2020, 19 Uhr

Die vier Aspekte des Göttlichen
Referent: Prof. Dr. Klaus Jork

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

Jeder spirituelle Mensch hat ein ganz individuelles Bild von Gott bzw. dem Absoluten. Sind wir uns dieser teilweise beachtlichen Unterschiede der Vorstellungen bewusst? In unseren Überlegungen und Betrachtungen wollen wir die unterschiedlichen Sichtweisen auf das Absolute, das verschiedene Namen trägt, kennenlernen. Können uns diese Betrachtungen helfen, unseren eigenen Standpunkt klarer zu erkennen?

 

DIG Pattern rot 20