Samstag, den 29. September 2018,  19:00 Uhr

 

RANGEELA - VIELFALT DER FARBEN


TANZ & MUSIK AUS RAJASTHAN


KHATU SAPERA DANCE COMPANY

 

Internationales Theater Frankfurt

Hanauer Landstraße 7 (Zoo-Passage), 60314 Frankfurt
(Parkhaus: Grüne Straße / S-Bahn: Ostendstraße)

 

Der indische Bundesstaat Rajasthan ist Heimat der verschiedensten Tanz- und Musikstile, die ihren Ursprung und kulturelle Vielfalt in der jahrhundertealten Tradition der Rajputen-Könige haben. Die Farbenpracht der Königspaläste verbindet sich mit der Einfachheit und Kargheit der Thar-Wüste und gibt den Tänzen und der Musik der Region einen einzigartigen Charme und Rhythmus.

Die Tänzerin Khatu Sapera entstammt einer Familie von Schlangenbeschwörern und Tänzern, die der Kalbeliya Jogi Gemeinschaft angehören und in Jodhpur lebt und arbeitet. Seit ihrer frühesten Kindheit erlernte sie die Kalbeliya Tanz-form und hat diese mit den Jahren immer weiter entwickelt und verfeinert. Die Kalbeliya Jogi Gemeinschaft spielte über Jahrzehnte hinweg eine wichtige Rolle bei der Pflege dieser Volksmusik- und Volkstanztraditionen aus Rajasthan und der Weiterentwicklung ihrer Techniken und Formen. Um diese traditionellen Tänze zu pflegen und weiterzuführen hat Khatu Sapera zahlreiche Mitglieder ihrer Familie und der Gemein-schaft, aber auch ausländische Schüler darin unterrichtet. Außerdem hat sie ein Tanz- und Musikensemble gegründet, um diese Tanz- und Musiktraditionen in ganz Indien und auch im Ausland vorzustellen und bekannt zu machen.

Khatu Saperas wurde zu zahlreichen Aufführung und Festivals im In- und Ausland eingeladen, für ihre Arbeit haben ihr Regie-rungen und kulturelle Institutionen Ehrungen und Preise verliehen.

Dauer: ca. 2 Std. inklusive Pause
Eintritt: im VVK 20,-/15,--€ und AK 23,--/18,--€
(Mitglieder-Ermäßigung je 3,--€)

Verkauf: Online www.Internationales-Theater.de, im Theater-büro Mo-Fr 11 bis 17 Uhr oder Abendkasse 1 Stunde vor Beginn.

 

 

 

125. Geburtstags-Jubiläum des indischen


Physikers Prof. Satyendra Nath Bose

 

Festredner: Prof. Dr. Gerhard Birkl,

Direktor des Instituts für Angewandte Physik, TU Darmstadt

 

Samstag, den 27. Oktober 2018,  18:00 Uhr

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

 

Die Deutsch-Indische Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt e.V.

feiert das 125. Geburtstags-Jubiläum eines der bedeutendsten Indischen Wissenschaftler,

Prof. Dr. Satyendra Nath Bose.

 

Der in Kolkata geborene indische Physiker hat wichtige Beiträge zur mathematischen und statistischen Physik geliefert.

Nach Bose sind die Bose-Einstein-Statistik sowie die Bosonen (von Paul Dirac) benannt.

Herr Prof. Dr. Gerhard Birkl wird einen Festvortrag halten, in dem er über das Lebenswerk von Prof. Bose und  auf die Strahlkraft seiner Arbeiten in der Physik und auch in der aktuellen Forschung eingehen wird.

Ferner wird Herr Prof. Birkl  die Bedeutung und Wirkung der Zusammenarbeit mit Albert Einstein erläutern und dies mit aktuellen Themen, auch aus seinem Forschungsbereich in Darmstadt, abrunden.


Ein kleines Tanz-Programm ist anschließend vorgesehen.

Montag, den 18. Juni 2018, 18:00 Uhr

Ein indisches Dorf stellt sich vor

Begleitung: Dr. Martin Kämpchen

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem IPPh (Institut für Praxis der Philosophie)

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3, Darmstadt

 

Zum sechsten Mal besucht eine Reisegruppe von vier Jugendlichen – zwei Frauen und zwei Männer – aus indischen Adivasi- (Ureinwohner-) Dörfern Deutschland.

Sie geben uns die Gelegenheit, an ihrem Leben mit Tänzen, Liedern, Musik und Diskussionen teilzunehmen.

Die Reisen gehen auf die 30-jährige Dorfarbeit alternativer Entwicklungshilfe von Dr. Martin Kämpchen in West-Bengalen zurück.

 

 

 

 

Indische Märchen


„Ein Becher voller Weisheit“

Vorgetragen von Mitgliedern der DIG

Freitag, den 30. November 2018,  19:00 Uhr

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

 

Vielleicht haben Sie Freude daran, die Adventszeit einmal mit indischen Märchen zu beginnen.

Die Erzählerinnen nehmen Sie an diesem Abend mit auf eine Reise durch Okzident und Orient
bis nach Indien.

Sie erzählen Märchen und Weisheitsgeschichten, die unsere Seele berühren, uns auch schmunzeln lassen, wenn wir der Kraft unserer Bilder vertrauen, die beim Zuhören in uns aufsteigen.

Es sind wahre Schätze, die an diesem Abend geborgen werden können.

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

Auskunft bei Renate Herbst, Tel. 06103-79627, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die "The Argumentative Indians" Gesprächsrunde

des Forums Politik und Gesellschaft

 

Der Nobelpreisträger Amartya Sen hat 2005 seine Aufsatzsammlung "The Argumentative Indian" veröffentlicht, um sozioökonomische Themen Indiens zu adressieren.

In der diskursiven Tradition Sen's und weiterer Personen wollen wir uns in der "The Argumentative Indians"-Gesprächsrunde des DIG DA Forums Politik und Gesellschaft
mit den verschiedenen indienbezogenen sozialen, historischen, ökonomischen und politischen Themen beschäftigen.

Die Gespräche werden auf Deutsch und/oder Englisch geführt (nach Präferenz der Teilnehmer)

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3, DIG Büro 4.OG (Nebeneingang rechte Seite, ggf. klingeln)

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Kontakt: Claus Stark, 0174-6135798, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine und Themen

 

- Mittwoch, den 21.2.2018, 19:00 Uhr

Themenfestlegung für den Gesprächskreis

Bei diesem ersten Treffen des Gesprächskreises wollen wir das Interesse an den verschiedenen gesellschaftlich-politischen Themen Indiens erkunden, und die konkreten Themen für die Folgetermine festlegen.

 

- Mittwoch, den 23.Mai 2018, 19:00 Uhr

Diese Veranstaltung fällt leider ersatzlos aus !

 

- Mittwoch, den 20.Juni 2018, 19:00 Uhr

Diese Veranstaltung fällt leider ersatzlos aus !